Schneideanlage

Um die Bauteilefertigung weiter zu verbessern, werden nach Möglichkeit alle Zuschnitte von Materialien mit Hilfe eines NC-unterstützten Cutters gefertigt. Hierbei wird entweder bestehende und entsprechend abgeänderte Flächeninformation der 3D-Modelle verwendet oder die Erstellung der Zuschnittprogramme erfolgt durch manuelles konstruieren. Hierbei können wir auch auf ein 2D-Paneel zur einfachen Digitalisierung von Skizzen oder bereits bestehenden Schablonen zurückgreifen. Die so entstandenen Zuschnitte weisen eine hohe, wie von NC-Maschinen gewohnte, Wiederholgenauigkeit auf. Die Verwendung eines Cutters hat entscheidenden Einfluss auf die Wiederholgenauigkeit der aus dem geschnittenen Material gefertigten Bauteile und weist eine positive Beeinflussung kommerzieller Aspekte auf.

Schneidefähige Materialien

Der Cutter kann mit einer Vielzahl von verschiedenen Werkzeugen ausgerüstet werden. Je nach verwendetem Werkzeug und der gewünschten Schnittqualität, lassen sich alle im Composite-Bereich verwendeten Materialien zuschneiden:
Prepreg aus Glas-, Kohle- sowie Aramidfaser
Wetpregs aller Art
Folien, Fliese und Papierwaren
Hart- und Weichschäume
Drahtgewebe bis zu Drahtdurchmesser 0,1 mm

Abmessungen

Die maximale Bearbeitungsbreite bei Rollenware beträgt 1600 mm. Für Plattenware steht ein Bearbeitungsfenster von 1600 x 3200 mm. Neben unserer hauseigenen Bedarfe an Materialzuschnitten steht der Cutter auch für Lohnzuschnitte zur Verfügung. Fragen sie uns gerne nach den Möglichkeiten und Konditionen!