shpvb-04Wir bieten breite Möglichkeiten, Composites außerhalb eines gängigen Ofens oder Autoklavs zu verarbeiten. Hierzu verwenden wir intern heizbare Einrichtungen für Werkzeuge und Vakuumhauben, welche mittels integrierter Heizeinrichtung, Sensorik und Steuerung, Heiz-/Härteprozesse außerhalb von klassischen Öfen bzw. Autoklaven nachbilden können. Die Anwendungen sind vielfältig und reichen von Harzinfusion (hier Viskositätsreduktion sowie Härtung) über Preformherstellung/Umformung (Aktivierung des Binders) bis hin zur klassischen Bauteilhärtung. Eine Fertigung unter nachgeahmten Autoklavenbedingungen bietet der Einsatz von Werkzeugeinrichtung mit heizbarem flexiblem Formstempel, welcher durch entsprechende Expansion Prozessdrücke >1 bar ermöglicht. Unsere Steuerung und Sensierung ermöglicht eine Prozessabbildung wie Ofen- und Autoklaven: Prozessrampen, Haltezeiten, Abkühlphasen sowie Mitschrieb sind wesentliche Merkmale unserer Steuerung.

shpvb-03Durch zusätzlichen Einsatz von einer netzunabhängigen Stromquelle für Heizeinrichtung, Steuerung oder Vakuumquelle, lassen sich die selbstheizenden Vakuumhauben auch „im Feld“ für Reparaturen, so etwa bei Windflügeln, Fassaden, Booten und Fluggerät bzw. militärischem Gerät einsetzen. Sogenannte feldmäßige Reparaturen sind bei Windflügeln die Regel, um vor Ort Blitzschlagschäden oder durch Hagelschlag bedingte Schäden zu reparieren.

Leistung der SHPVB-Anlage bzw. Out-Of-Oven-Anlage
2x6Kw, max. 190°C